Küche vegan

Küchenbilder und Fazit 30 Tage Vegan

3. Februar 2014

Hej Ihr Lieben, 
heute wollte ich zum Fazit über 30 Tage Vegan (for Fit) kommen und dachte da passen Küchenbilder ganz gut. Irgendwie fotografier ich hier aber nicht so gern und bin meisten mit den Bilder auch nicht zufrieden. Na wurscht (passt gut zu vegan ;o))) ist jetzt halt so. Bevor es los geht, seht mal oben, meine Telleretagere die ich bei der lieben Dana gewonnen habe. Ist die nicht schön, ich freu mi ja sooo ;o)

MEIN Fazit

  • also erstmal warens keine 30 Tage *hust* ich denke eher so 22 oder so
  • Ich hätte nie gedacht, dass ich ohne Milchprodukte auskommen kann. Ohne Fleisch war jetzt nicht so mein Problem, aber ich muss sagen ES GEHT, ehrlich. Nur nicht für immer und komplett.
  • Keine Kohlenhydrate am Abend, Kein Zucker, Kein Weißmehl und Kein Kaffee ging erstaunlicher weiße auch.
  • Die ersten drei Tage hatte ich Abends noch hunger, danach war es gut.
  • Heißhunger auf Süßes war wirklich weg, mein Blähbauch auch.
  • Ein paar Pfunde sind geschmolzen und ich hab mich richtig gut gefühlt.
  • Meine Haut wurde auch besser
  • Aufwand in der Küche größer als sonst, auch das Einkaufen am Anfang war gewöhnungsbedürftig. 
  • Einladungen zum Essen bei Freunden oder im Lokal sind ein Problem, also am besten in der Zeit meiden :o)


Was ich mitnehme

  • Mein Milchkonsum hat sich verringert. 
  • Müsli esse ich jetzt mit Mandelmilch
  • Meinen geliebten Milchkaffee trink ich meistens nur noch ein mal am Tag
  • Morgens gibt es jetzt einen Matchatee
  • Abends meistens Gemüsesuppe oder Salat
  • Zwischendurch immer mal ein paar Nüsse 
  • Ich koche wieder mit viel mehr Gemüse und nicht nur Kohlenhydraten 
  • Zum süßen nehme ich vermehrt Agarvensirup  und zum kochen Nussmuss 
  • wenn es Fleisch gibt, schau ich dass ich es vom Biobauer um die Ecke hole
  • Eier gibt es bei uns eh nur vom Biohof und auch nicht in Massen
  • Kuchen mit Eiern, Milch und Butter schmeckt einfach zu gut :o)

Ich werde die 30 Tage irgendwann wiederholen um auch die letzten Pfündchen für den Sommer weg zubekommen :o) und ansonsten einfach wieder bewusster kochen und essen. Von jedem etwas und von nix zu viel, außer wahrscheinlich von Schoki… schon geht der Heißhunger wieder los ;o)

Noch jemand da ;o)) Schlaft gut und habt ne schöne Woche
Knutscha und gggglg 
Sabine

25 Comments

  • Reply Sylwia Gervais 3. Februar 2014 at 21:11

    Hallo Süße das ist ja sehr interessant, hast Du mit einem Buch gearbeitet oder wie hast Du dich drauf vorbereitet, das interessiert mich auch sehr solche Lebens/Essen etc. Themen find ich wirklich toll! Deine Erfahrungen und was Du aus deinem Experiment „mitnimmst“ kann ich nachvollziehen, macht Sinn und ist nur Vorteil für Körper und Geist denk ich denn heutzutage muss man wirklich 3 mal schauen beim Essen einkaufen usw. Tolle Küchenbilder, so viele schöne Accessoires, ah wir Frauen wir lieben Küchenzeug einfach gell? ! Ich wusste nicht dass Du auch von Zuhause aus arbeitest:-))) LLLG Süße!!!

  • Reply Lilla Svalan 3. Februar 2014 at 22:06

    Hej Sabine,
    da warst du ja wirklich sehr konsequent! Tolle Leistung!
    Ob Vegan etwas für mich wäre weiß ich nicht! Ich liebe meinen Milchkaffee am Morgen!
    Mein Mann und ich kochen und essen seit ca. 1 Jahr nach der Paleo Diät! Das heißt vollkommen ohne Getreide, ohne Nudeln Kartoffeln , ohne Reis! Kuchen oder Brot wird mit Mandel-, Kokos-, oder Buchweizenmehl gebacken! Buchweizen ist kein Getreide.
    Ich freue mich sehr, dass du eine tolle Erfahrung gemacht hast!
    ♥lichst
    Lotta

  • Reply Kerstins Kreativtüdelüt 4. Februar 2014 at 5:02

    Hej Sabine!
    Habe Deine 22 Tage (grins) verfolgt und das eine und andere Rezept auch schon ausprobiert und für toll befunden!
    Bin auch gerade dabei (ganz langsam) einiges umzustellen, aber mit Familie ist das nicht so einfach!
    Und was Deine Küchenbilder betrifft …. die sehen doch klasse aus! Eine ganz süße Küche hast Du!

    Vielen Dank für den EInblick ins vegane Kochen und für neue Rezepte! Ich muß mich da auch noch mal mehr schlau machen! Ich glaube ich werde eher so ein Mischmasch aus Vegan, Vegetarier und Fleischesser (lach)! Eine GESUNDE Mischung halt :O)

    Übrigens …. Zeig ruhig noch mehr Küchenbilder :O)

    Liebste Grüße
    Knutscher zurück!
    Kerstin :O)

  • Reply tatjana 4. Februar 2014 at 5:50

    Liebe Sabine,
    es klingt alles sehr interessant, aber ich bin froh, dass du den Versuch für uns gemacht hast, ich für meinen Teil kann ganz schlecht auf Milchprodukte und Kaffee verzichten, das mit dem Fleisch sehe ich auch nicht als großes Problem an, aber alles andere, Weissmehl, Käse, Milch, Süßes ;-).
    Sehr schöne Bilder aus der Küche hast du gemacht und ich weiss garnet was du hast, das schaut doch alles sehr hübsch aus, da kannst viel öfters fotografieren.
    Ja der Heißhunger auf Süßes ist wohl das Schlimmste, hatte ich ja bisher auch immer und vermutlich noch schlimmer als du, aber ich futter seit einer Woche nichts Süßes mehr, hätte nicht gedacht dass ES funktioniert, was und wie schreib ich dir in einer Mail.
    Schon bald werde ich wie Claudia Schiffer aussehen, ja so ungefähr halt, vielleicht nicht ganz ;-).
    Alles Liebe und Busserl von Tatjana

  • Reply Ari 4. Februar 2014 at 5:59

    Deine Fotos gefallen mir sehr gut. Eine schöne Küche hast Du. Außerdem ist wie immer alles sehr liebevoll dekoriert.
    LG
    Ari Sunshine

  • Reply B.TREE 4. Februar 2014 at 6:07

    Liebe Sabine,
    toll, dass du das durchgehalten hast! Ich würde das wohl nicht schaffen.
    Deine Küchenbilder gefallen mir! Die darfst du ruhig häufiger zeigen.
    Liebe Grüße,
    Britta

  • Reply Zimtkätzchen und Zuckerschnecke 4. Februar 2014 at 6:12

    Liebe Sabine,
    Klasse! Das haste wirklich toll gemacht. Ich probiere im Moment die Veggie Sachen von Al-i. Da sind tolle Sachen dabei und der Rest der Family mags auch 🙂 also kommt dieses Jahr weniger Fleisch auf den Tisch. Nur die Milchprodukte… da muss ich noch reduzieren
    Außerdem herzlichen Glückwunsch zum Tellerregal! Schön sieht es aus. Mir gefällt die Girlande an deinem Fenster. Kannst du die nochmal zeigen? So im Detail? 😉
    LG Dani

  • Reply *Veilchengarten* 4. Februar 2014 at 6:14

    Guten Morgen liebe Sabine,
    Hut ab! Ehrlich! Hab ja schon mal geschrieben, dass meine Schwester seit mittlerweile zwei Jahren so lebt. Für mich wäre das nichts…
    Schöne Küchenbilder zeigst du uns. Kann hat nicht verstehen, dass du selten zufrieden damit bist.
    Ganz liebe Grüße, Jule ♡

  • Reply Anonymous 4. Februar 2014 at 6:36

    Guten Morgen liebe Sabine,
    eine stille Leserin grüßt.
    Auch ich mache nun die 4 Woche“ vegan for fit „, habe knapp 4Kilo abgenommen und es geht mir gut. Deinen Aussagen kann ich nur zustimmen und ich werde noch weitere 8 Wochen anhängen.
    Natürlich ist der Aufwand und das Kochen weitaus höher, als wenn man schnell mal was kocht, gerade wenn man, wie in meinem Fall, nur für eine Person kocht, aber ich möchte es nicht missen.
    Freue mich immer wieder deinen blog besuchen zu können.
    Hab eine gute Zeit und
    LG
    Veronika

  • Reply Sylvie 4. Februar 2014 at 6:55

    hallo sabine, erstmal tolle küchenbilder, gefällt mir alles so gut!!!und gratuliere zu deinem vegan-versuch! und schön das du daraus was mitnimmst, ich bin jetzt seit 3 jahren vegan und freue mich über jeden, der denselben schritt macht! ganz liebe grüße an dich, sylvie

  • Reply bluemchenmama 4. Februar 2014 at 6:58

    Na, gut geschlafen liebe Sabine?

    Da haben wir ja was gemeinsam. Milchprodukte mag ich nicht so und esse wahrscheinlich viel zu wenig davon, Fleisch gibt es bei uns nur zweimal die Woche, einmal in der Woche gibt es Fisch und meine Wenigkeit vergnügt sich im Moment auch mit weniger Kohlehydraten. Eine Gemüsekiste, deren Inhalt ich nie weiß, kommt einmal in der Woche vom Biohof. Da wird das Essen kochen immer spannend. Man kann nur ausschließen, was man nicht mag. Ansonsten ist es eine Überraschungskiste.

    Es ist nicht immer leicht, da kann ich Dir nachfühlen. Vorallem wenn man Kinder hat, die richtig versorgt werden wollen und einen gesunden Appetitt an den Tag legen.
    Ich versuche auch weniger zu naschen, ganz ohne geht aber nicht. Will ja auch nicht den Anderen auf die Nerven gehen, wenn mein Zuckerpegel ein Tief hat und ich unausstehlich werde.
    Aber ich mache es so wie Du: von Jedem ein bisschen und das Ganze in Maßen.

    Ich wünsche Dir ein gutes Durchhaltevermögen und kleine Etappenziele für Dich, die Dich für Deinen Aufwand entschädigen

    Liebe Grüßchen

    Deine Bluemchenmama

  • Reply Nicole B. 4. Februar 2014 at 7:00

    Hallo Sabine,
    So einparken Tipps sollte man wirklich beachten, mehr mit Honig süßen oder weniger Schoki.
    Aber leider bin ich da etwas festgefahren…..
    Deine Küchenbilder sind schön, auch wenn sie Dir nicht so gefallen.
    Hab einen guten Start in den Tag und liebe Grüße von
    Nicole

  • Reply Tanja's living 4. Februar 2014 at 7:20

    Guten Morgen! 😉
    Ja, vegan ist schon eine Herausforderung, die ich glaube, nicht meistern würde!
    Es ist schon schwierig, Kohlenhydrate zu reduzieren und bewusst Bio-Produkte zu kaufen!
    Das ist ja meine Lebensmittel-Ernährungs-Philosophie!
    Und es ist nicht einfach, wenn man mit einem kleinen Buget auskommen muß!

    Ich finde deine Kückenbilder übrings sehr, sehr schön!
    Ich liebe ja helle, aufgeräumte Küchen! ;-))

    Bis bald, herzlichst
    Tanja

  • Reply Anja 4. Februar 2014 at 8:30

    Schön das du es so gut geschafft hast.
    Mir würde ja der Kaffee am Morgen am meisten fehlenund so ganz vegan finde ich generell ein Problem.
    Aber auf das eine oder andere für eine Weile zu verzichten, geht wohl schon mal.
    Ich für meinen Teil verzichte Abends gänzlich auf Kohlenhydrate und fahre damit seit geraumer Zeit sehr gut
    und wenn ich doch mal totalen Heißhunger auf Schokolade habe. gibt es bei mir einen Eiweißshake mit Schokogeschmack.
    LG Anja

  • Reply Sabinas-Life 4. Februar 2014 at 9:21

    Ich muss leider gestehen, dass ich das nicht durchhalten würde, außer ich müsste das aus gesundheitlichen Gründen.
    Aber es stimmt, ein bisschen Runterfahren mit dem Zuckerkonsum könnte auch bei mir nicht schaden! Wenn ich so DRIN bin, dann esse ich schon morgens zwischendurch Snickers 🙁

  • Reply LiebeArtWerkstatt 4. Februar 2014 at 10:56

    Hallo Sabine,
    ja da braucht´s schon Durchhaltevermögen und vor allem nicht gleich wieder in die alten Gewohnheiten zurück zu fallen.
    Find ich toll das du es ausprobiert hast und deine Mitnahme und Fazitzeilen gefallen mir gut.
    Fall´s du vegane Ernährung öfter umsetzten möchtest achte darauf zusätzlich Vitamin B12 zu dir zu nehmen, das kommt hier mega zu kurz und ist extrem wichtig für deinen Körper.
    Liebe grüße andrea.

  • Reply Bianca J. 4. Februar 2014 at 17:08

    Liebe Sabine,

    mensch Deine Küche ist ja der Oberknaller………..sooooooooo schön ♥♥♥
    Die Telleretagere von der Dana ist sehr, sehr schön….hätte sich bei mir auch gut gemacht *grins* ;-))
    Ja, das mit dem Zuckerkonsum wäre auch bei mir und meiner Familie eine schon längst fällige Sache…..muss ich mich halt mal dranwagen. Ich finde es ganz, ganz klasse, dass Du so lange durchgehalten hast. Respekt dafür.

    Sei lieb gegrüßt
    Bianca

  • Reply kaffeekraenzchen_ mit _grinsekatze 4. Februar 2014 at 18:32

    Hey Sabine,
    also ich finde dass ganz toll was du alles ausprobierst! ^^ Und du hast ja auch was mitgenommen, also war es auch sinnvoll. 🙂 Deine Küche finde ich sooo schön… *seufz* Du müsstest mal unsere sehen… da würdest du schreiend wegrennen… Das Ding ist noch von den Vormietern…. 🙁 Manchmal hab ich es echt satt jung und arm zu sein. *schluchz*
    Aber egal! Ich scroll jetzt nochmal hoch und freu mich.^^
    Alles Liebe,
    Alice

  • Reply designbygutschi 4. Februar 2014 at 18:40

    Hallo Sabine,
    ein toller Bericht … ich versuche mich bewusst zu ernähren und bin doch noch meilenweit entfernt …
    Milch habe ich seit Jahren reduziert …

    Jutta

  • Reply landlust 4. Februar 2014 at 19:51

    Liebe Sabine,
    erst einmal vielen lieben Dank für Deinen Kommentar, hab mich sehr gefreut :-))) Wir hatten am We hier zu Hause die Diskussion über vergane Ernährung und wenn ich jetzt bei Dir die Vorteile lese, bin ich ja fast geneigt, das auch auszuprobieren. Wo hast Du denn die Rezepte usw. her??? Und kannst Du mir bitte verraten, nach was Matchatee schmeckt, das ist doch hoffentlich kein schwarzer Tee??? ich werde das gleich mal googlen:-)))
    hab noch einen schönen Abend und sei ganz ganz lieb gegrüßt
    Antje

  • Reply landlust 4. Februar 2014 at 19:59

    …ich bin es nochmal. habe gerade danach gegooglet, also munter machen tut er:-))) jetzt meine Frage…von welcher Firma hast Du den Tee genommen?? Die Preise variieren ja doch ganz schön. Grünen Tee trinke ich auch, ich bekomme nur den schwarzen nicht runter:-))) Dank Dir erstmal für den Tipp…
    ganz liebe Grüße
    Atje

  • Reply Dana 5. Februar 2014 at 8:00

    halo liebe sabine,
    hast meinen vollen respekt, so lange durchgehalten zu haben. vegan ist schon so eine enorme imstellung, vor allem, komplett auf zucker zu verzichten, stelle ich mich s…schwer vor!
    seitdem ich milchprodukte in ganz geringen dosen konsumiere, hab ich gar keine hautprobleme mehr 🙂
    wir sind ja eigentlich auch die einzige art auf gottes erdboden, die milch einer fremden art ein leben lang zu sich nimmt. absurd, gell?
    nun sei ganz lieb gegrüßt von
    der dana :o)
    (müsste auch mal auf zucker verzichten…grrrr….)

    • Reply Dana 5. Februar 2014 at 8:04

      tausche noch schnell ein „i“ gegen ein „u“ :o))

  • Reply Heavenly Rosalie 5. Februar 2014 at 20:39

    Hallo Sabine,
    interessant von deinen Erfahrungen zu lesen. Ich ernähre mich zur Zeit auch weitgehend vegan. Heißt keine Milch und Milchprodukte und kein Fleisch. Ich hätte nie gedacht, dass ich auf Milch verzichen kann. Klappt aber super mit Soja-Milch! Die verwende ich sogar zum Backen in Teigen! Auf Fleisch zu verzichten fällt mir auch sehr leicht. Ich bin noch nicht ganz bei 30 (oder räusper 20 Tagen) 😉 Werd´s aber auf alle Fälle weitermachen!
    Liebe Grüße
    Rosalie

  • Reply Ayslinn100 7. Februar 2014 at 19:50

    HI SABINE ! AUF ZUCKER ZU VERZICHTEN IST SEHR EINFACH WENN MAN AUF ZUCKERERSATZ ( OHNE KALLORIEN ) UMSTEIGT . BSP: STEVIA, ERYTRITH ODER XUCKER ! SÜSSE OHNE REUE ! BIN SEIT 3 MONATEN BEI DEN SCHLANKERN UND ESSE MICH IMMER SCHÖN SATT UND SIEHE DA 3 KILO SIND SCHON LOCKER WEG .
    ABER NUN GENUG MIT DER SCHLEICHWERBUNG 😉
    IN DEINER KÜCHE HABE ICH MEIN LIEBLINGSKÜCHENGERÄT ENTDECKT ! 3 GROSSE HERZEN FÜR DEN MILCHAUFSCHÄUMER ! I LOVE IT !
    SEI LIEB GEGRÜSST ! AYSLINN

  • Schreibe eine Antwort zu tatjana Antwort abbrechen