Kuchen und Torten Rezepte

American Cheesecake

27. April 2016

käsekuchen

Als allererstes „nein ich mach nicht bei einem Gewinnspiel von einer Frischkäsemarke mit“ :o) Ich habe mich schon gewundert, warum auf einmal auf so vielen Blogs Kuchen mit Frischkäse gezeigt werden. Gerade jetzt,  als ich es endlich schaffe euch den Geburtstagskuchen meines Mannes zu zeigen ;o) Ääähhm er hatte übrigens im März Geburtstag. Also ich hänge noch ein wenig hinterher, aber einmal eine Blogpause angefangen… Zwischenzeitlich habe ich mich auch ein wenig in Sachen Fotoaufpimpen weitergebildet und einen Kurs bei einem Fotografen besucht. Was jetzt zur Folge hat, dass mir meine Fotos meistens nicht mehr gefallen :o)) Aber wie heißt es so schön „nur Übung macht nen Meister“ Ihr müsst halt jetzt herhalten und euch alles ansehen :o)

Mein Mann liebt Käsekuchen und sein Wunsch zum Geburtstag war ein New York Cheesecake. Ich muss sagen, ich bin nicht so der Käsekuchenliebhaber. Dann schon eher etwas mit Nuss, Creme, Schoko, Marzipan oder ähnlichen kalorienarmen Leckereien  :o) Aber zurück zum Cheesecake. Dieser ist wirklich mega lecker geworden, haut aber bei den Zutaten ziemlich rein und ich habe das Rezept vom Ursprungsrezept schon ziemlich abgemagert, denn 10 Packungen Frischkäse fand ich einfach „too much“ Ich kaufe Milch und Milcherzeugnisse nur Bio, in der Hoffnung das es den Tieren besser geht und auch das Futter der Tiere besser für die Produkte und uns sind. Generell versuche ich auch schon viel zu ersetzen oder auf jeden Fall sparsam und sorgfältig damit umzugehen. Aber dazu schreibe ich ein andermal mehr. Mein Mann wollte auf jeden Fall einen Cheesecake mit Frischkäse und ich sollte ja nicht rumexperimentieren. Und zum Geburtstag darf man sich ja fast alles wünschen :o)

Los geht´s…

Für den Boden:

  • 15-20 Hobbits von Brandt
  • ca. 90ml  geschmolzene Butter
  • Butter zum Einstreichen der Form
  • 30g Zucker
  • 1 Prise Salz

Für den Cheesecake (26cm):

  • 6 x 175g Pkg. Doppelrahmstufe Bio Frischkäse (Raumtemperatur)
  • 280g Zucker
  • 50g Mehl
  • 160ml Sauerrahm (Raumtemperatur)
  • 1 Tl Vanillepulver
  • 4  Bio-Eier (Raumtemperatur)

Zubereitung:

Ofen auf 180 Grad vorheizen. Backform einfetten. Ich habe eine Silikonbackform genommen, wenn ihr eine Springform nehmt müsst ihr sie in Alufolie verpacken, da der Kuchen später im Wasserbad gebacken wird.

Für den Boden die Kekse ziemlich klein zerkrümeln und anschließend mit der geschmolzenen Butter und dem Zucker vermischen. Die Masse auf dem Boden der Form verteilen und mit z.B. einen Glas festdrücken. Für ca. 10 Minuten in den Kühlschrank geben und anschließend für ca. 15 Minuten im Ofen backen. Den Boden nun komplett abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit die Masse vorbereiten. Den kompletten Frischkäse ein paar Minuten ordentlich durchmixen. Mehl mit Zucker vermischen und anschließend unter die Frischkäsemasse mischen, wieder gut verrühren. Sauerrahm und Vanille dazugeben und weiter rühren. Anschließend die Eier einzeln unterrühren. Jetzt aber nicht mehr zu lange rühren, gerade so das die Eier untergemischt sind.

Die Masse auf den Boden gießen und die Backform auf ein tiefes Backblech oder in einen Bräter stellen. Bis zur Hälfte nun kochendes Wasser auf das Blech gießen. So reißt der Käsekuchen nicht ein.

Nun wird der Cheesecake für 45 Minuten gebacken. Danach die Temperatur auf 160 Grad reduzieren und nochmals für 30 Minuten backen, bis er recht fest ist (nur in der Mitte noch ein wenig wackelig) Anschließend bleibt der Cheesecake noch eine ganze Stunde bei halboffener Ofentür im ausgeschalteten Ofen.

Rausnehmen und auf einem Gitterrost komplett abkühlen lassen. Die Springform noch nicht lösen! Den Cheescake erst für ca. 6 Stunden oder über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen. Dann wird er richtig lecker. Ich habe den Kuchen erst verkehrtherum auf einen Teller gestürzt und anschließend wieder auf eine Torten Etagere zurück.

Viel Spaß beim backen

 Bild in Originalgröße anzeigen

 

 

käsekuchen-2

5 Comments

  • Reply CreativLIVE 27. April 2016 at 18:53

    Hallo Sabine,
    ich bin ein großer Fan von Käsekuchen, allerdings immer mit Quark. Werde es aber auf jeden Fall jetzt mal mit Frischkäse versuchen! Der Kuchen sieht so lecker fluffig aus!
    LG Astrid

  • Reply Let und Lini 27. April 2016 at 21:14

    also ich find deine Bilder toll. und ja, Übung macht den Meister. Aber das ist ja bekanntlich überall so 😉
    dein Cheesecake sieht riiichtig lecker aus. ich hab zwar schon öfters mal einen gegessen, aber selbst hab ich noch nie einen gemacht – vl weil Liebster auch nicht so die Freude damit hat.
    Vielleicht passts zum nächsten Anlass ihn mal zu versuchen – hört sich gar nicht soo kompliziert an – ist also auch für mich machbar 😉
    <3 Martina

  • Reply Reserl 28. April 2016 at 6:26

    Liebe Sabine,
    das schaut sehr sehr lecker aus, aber so viel Frischkäse ist schon echt heftig, vor allen Dingen wirds dann auch ein recht kostspieliger Kuchen, aber auf jeden Fall mag ich Cheesecake sehr gerne.
    Danke für die schönen Fotos und das Rezept
    herzlichst Tatjana

  • Reply Philomena 1. Mai 2016 at 13:33

    Liebe Sabine,
    die Bilder sind klasse und das Rezept wird auch gleich versucht!
    Schönen Sonntag
    Philomena

  • Reply Alex 2. Mai 2016 at 12:07

    Das sieht sehr lecker aus!

  • Schreibt mir hier