Inspiration Ostern

Entspanntes Ostern – Unsere Bräuche und schnelle Dekoideen

28. März 2018

Jedes Jahr ist es das gleiche mit Ostern und mir. Es ist einfach so schnell da. Dieses Jahr lief es eigentlich ganz gut, war ich doch so früh wie nie mit der Deko dran, aber meine vielen geplanten Beiträge haben es trotzdem nicht hier auf den Blog geschafft. Deswegen gibt es heute viele Last-Minute Osterideen für euch.

Zuerst zeige ich euch heute (bevor es wieder zu spät ist) unseren Ostertisch, den ich schon mal vordekoriert habe, erzähle euch etwas über unser Osterfest und habe auch noch ein paar Tipps für schnelle Dekoideen.

Eine Freundin hat mir wunderschöne Eierbecher mit Häschenpopo als Eierwärmer gehäkelt. Diese kommen natürlich direkt auf unseren Ostertisch.

An Ostern lassen wir es eigentlich immer ganz entspannt angehen. Ein paar Tage vorher färbe ich die Eier mit den Kindern. Diesmal haben wir die Hälfte der Eier mit gefrorenen Blaubeeren gefärbt und es hat richtig gut funktioniert. Einfach eine halbe Packung TK Heidelbeeren mit ins Kochwassergeben. Noch einen Tl Salz oder Essig dazu und darin die Eier hart kochen. Sogar mit unseren braunen Eiern hat es gut geklappt.

Die andere Hälfte haben wir mit Avocadoschale gefärbt. Bei Heimatbaum findet ihr dazu eine Anleitung. Unsere Schale hatte wohl nicht genügend Farbe, daher habe ich einfach in das Wasser noch einen Spritzer Lebensmittelfarbe dazu gegeben. Nun sind sie auch schön rosa geworden.

Auch mit Spinat, Kurkuma, Roten Zwiebeln und vielen anderen Lebensmitteln könnt ihr Eierfärben, geht also auch Last-Minute.

Die Bedeutung von Ostern sollte im ganzen Dekotrubel nicht untergehen. Ich versuche meinen Kinder die Bedeutung und den Grund des Festes mit Geschichten und Osterbüchern näher zu bringen.

Karfreitag und Karsamstag gibt es bei uns kein Fleisch. Meistens essen wir am Karfreitag Lachs aus dem Ofen. Am Ostersonntag gibt es dafür ganz traditionell einen Osterbrunch mit vielen leckeren Dingen.

Dafür backen wir bereits am Samstag ein Osterlamm nach dem Rezept von Carrots-for-Claire. Das schmeckt so lecker. Viel besser, als ein gekauftes uns viel zu süßes Lämmchen vom Bäcker.

Ansonsten gibt es einfach ein ausgedehntes Frühstück und später noch eine leckere Suppe. Das reicht dann für den ganzen Tag. Momentan stehen wir total auf Apfel-Sellerie-Suppe. Sogar mein mäkeliger Sohn mag diese Suppe total gerne. Ich koche sie nach diesem Rezept (hier).

Natürlich kommt Sonntag morgens auch immer der Osterhase bei uns im Garten vorbei und versteckt ein paar Kleinigkeiten. Neben einem Schokohasen gibt es immer ein paar Kleinigkeiten wie Bücher, CD´s oder wie dieses Jahr Hatchimals :o)) für unsere Kinder.

Für die Tischdeko braucht ihr auch gar nicht viel. Gefärbte Eier, ein paar frische Blümchen, hübsche Servietten, Kerzen und ein paar Federn. Ich stecke gerne ein paar Blümchen in Eierschalen oder gebe Moos in eine Schale und lege die gefärbten Eier dazu.

Für die Gäste könnt ihr kleine Nester in Häschenform basteln (aus einem Pappbecher + Ohren), oder aus Butterbrotttüten Häschentüten basteln. Natürlich könnt ihr auch so süße Nester häkeln, falls ihr da so geschickt wie meine Freundin seid.

Auf meinem Pinterest-Board habe ich viele weitere hübsche und schnelle Ideen gesammelt. Schaut doch für mehr Ideen einfach dort vorbei.

Pinterest Osterideen

 Unter der Rubrik Inspiration/Ostern findet ihr meine Artikel der letzten Jahre hier auf dem Blog.

Habt ihr auch Bräuche zu Ostern? Wie feiert ihr das Osterfest? Vielleicht habt ihr auch das ultimatives Rezept für den Osterbrunch. Ich würde mich freuen, wenn ihr es mir in den Kommentaren schreibt.

Ich wünsche euch auf jeden Fall wunderschöne Feiertage und hoffentlich viel Zeit für eure Familien und euch selber.

 

No Comments

Schreibt mir hier