Hauptgerichte Rezepte vegetarisch/vegan Was koche ich heute

Sommernudeln mit Koriander

17. Juli 2017

Immer wieder Montags gibt es ein Rezept für euch, aus der Kategorie „Was koche ich heute“. Der Sommer ist zurück, wie wäre es also mal mit zitronigen Sommernudeln. Das Rezept habe ich in der „We love living“ Zeitschrift entdeckt und es kommt ursprünglich aus dem Buch „Easy Peasy“. Ich finde sie sooooo lecker und möchte das Rezept nicht vergessen, deswegen und damit ihr auch etwas davon habt, wird es hier verewigt.

Die Nudeln gehen super schnell und für alle mit mäkligen Kids, ich lasse immer ein paar Nudeln übrig und brate sie nur mit etwas Butter oder Öl an. Dazu gibt es ein paar Gurkenscheiben und fertig ist das Kinderessen.

Jetzt aber zu meinen Lieblingsnudeln:

Rezept für Sommernudeln mit Koriander, Kokos und Zitrone

Für zwei Personen:

  • 1 Bund Koriander
  • 1 Limette
  • 150 g Champignons oder wie ich diesmal ausprobiert habe Blumenkohl und Zucchini
  • 1/2 EL Green-Curry Paste
  • 200 ml Kokosmilch
  • 160 g Spaghetti
  • Salz
  • Olivenöl

Koriander waschen und trocken schütteln. Champignons putzen und in dünne Scheiben schneiden.

Spaghetti nach Packungsangabe bissfest kochen.

Währenddessen Currypaste, Kokosmilch (etwas Fett zum braten er Pilze aufheben) und Koriander in einem Mixer zu einer Sauce pürieren, mit Limettensaft und Salz abschmecken.

Kokosfett in einer Pfanne erhitzen und die Champignons darin anbraten.

Ich hatte diesmal keine Pilze und habe einfach Blumenkohl und Zucchini mit Olivenöl im Backofen bei 160 Grad 20 Minunten gebacken und zu den Nudeln gegeben.

Wenn die Pasta fertig ist, durch ein Sieb abgießen aber nicht abschrecken. Zu den Pilzen geben, die Sauce untermischen und alles nochmal etwas erwärmen.

Wer keinen Koriander mag, kann das Rezept auch mit Petersilie oder anderen Kräutern ausprobieren.

 

No Comments

Schreibt mir hier