Kuchen und Torten Rezepte Weihnachten

Selbstgemacht: Schnelle Brownies

12. Dezember 2017

Das ist heute der letzte Beitrag vor Weihnachten aus der Reihe „Selbstgemacht“. Heute bekommt ihr noch das super leckere und einfache Rezept für unsere schnelle Brownies.

Unter der Rubrik Weihnachten findet ihr noch mal alle Beiträge auf einen Schlag und wenn ihr noch unsere anderen Lieblingsplätzchen nachbacken möchtet findet ihr hier das Rezept für unsere Spitzbuben (könnt ihr auch super mit Nougat füllen). Ich merke aber gerade, dass ich die allerbesten Kokosmakronen noch gar nicht verbloggt habe. Na mal sehen ob das noch etwas wird vor Weihnachten.

Die Brownies könnt ihr auch super verschenken. Sie schmecken schön saftig, außer ihr lasst sie zu lange im Ofen… :o)

Schnelle Brownies

Zutaten für ein Backblech (38 x 32 cm):

  • 150 g Zartbitterschokolade
  • 150 g Walnüsse
  • 150 g zimmerwarme Butter
  • 150 g Rohrzucker
  • 5 Eier
  • 150 g Dinkelmehl
  • 1 El Kakaopulver
  • Butter fürs Blech

Für die Glasur:

  • 200 g Vollmilchkuvertüre
  • 20 g Butter
  • Schokoladenpulver zum Bestäuben

Die Schokolade über dem heißen Wasserbad schmelzen. Die Walnüsse grob hacken. Den Backofen auf 150 Grad Umluft vorheizen. Das Backblech fetten oder ein Backpapier einlegen.

Die Butter, Zucker und die geschmolzene Schokolade cremig rühren. Die Eier nach und nach einrühren. Mehl mit Kakaopulver mischen und unter die Schokocreme rühren. Auf dem Backblech gleichmäßig verteilen. Wenn ihr auch jemanden in der Familie habt, der keine Walnüsse mag, dann streut ihr die Walnüsse nun nur über ein Hälfte des Teiges, andernfalls könnt ihr die Nüsse bereits vorher zum Teig dazu geben.

Im Ofen (Mitte) 35 Minuten backen. (Stäbchenprobe machen)

Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Die Kuvertüre mit der Butter über dem Wasserbad schmelzen lassen. Die Kuchenoberfläche damit gleichmäßig bestreichen. Schokoladenguss fest werden lassen. Anschließend das Kakaopulver über den Küchen sieben und mit einem scharfen Messer in kleine Quadrate schneiden.

Für noch mehr Schokogeschmack, könnt ihr auch noch zusätzlich Schokotropfen in den Teig geben.

Soooo lecker… mmmmmmhhhhh.

 

2 Comments

  • Reply Allegraflora 12. Dezember 2017 at 13:36

    Du hast immer so tolle Sachen aufm Blog! Von allem etwas Meine Tochter hat am Wochenende ganz eifrig Stoff Weihnachtsbäumchen genäht

    • Reply Sabine @ Villa-Josefina 21. Dezember 2017 at 17:12

      Toll, das freut mich. Viel Spaß beim verschenken oder selber dekorieren.
      ggglg Sabine

    Schreibt mir hier