Garten Inspiration

Zinkwanne bienenfreundlich bepflanzen

6. August 2021

enthält Werbung

Mit der Initiative „Blumen – 1000 gute Gründe“ zusammen habe ich eine Zinkwanne bienenfreundlich bepflanzt. Damit die Bienen und Insekten nach getaner Arbeit gleich ihren Durst stillen können, gibt es auch noch eine hübsche Insektentränke.

“Blumen – 1000 Gute Gründe” ist eine Initiative um Menschen wieder stärker für Blumen und Pflanzen zu begeistern. Die Initiative möchte das Image der Blumen und Pflanzen wieder auffrischen und tolle Ideen Rund um das Thema Blumen geben. Denn es gibt 1000 gute Gründe, sich selbst oder einem lieben Menschen mit Blumen und Pflanzen zu beschenken. Blumen gehörten für mich genauso zu einem Fest wie auch dem täglichen Leben einfach dazu. Besonders gerne läute ich das Wochenende mit einem schönen Blumenstrauß ein.

Dann legen wir direkt los… Die Zinkwanne ist schnell bepflanzt und es gibt auch nur ein paar wenige Dinge die ihr beachten müsst.

Sollte das Gefäß, welches ihr bepflanzen möchtet, keine Löcher im Boden haben, müsst ihr selbst ein paar Löcher in den Boden bohren. Ich habe das schnell mit einem Akkuschrauber hinbekommen. Ein Ablauf im Boden ist wichtig, damit später keine Staunässe entsteht.

Drainageschicht

Damit das Wasser auch gut abfließen kann, müsst ihr eine Drainageschicht mit einplanen:

Bei der Drainageschicht geht ihr am besten wie folgt vorgehen:

  • Die Löcher unten in der Zinkwanne ein wenig mit einer Tonscherbe o.Ä. bedecken (nicht komplett abdecken).
  • Anschließende eine Schicht (ca. 5 cm) Blähton einfüllen
  • nun eine gute Torffreie Blumenerde einfüllen

Insektentränke

Für die Insektentränke, habe ich eine Keramikschale in die Erde gedrückt und mit Muscheln aufgefüllt. Anschließend wird die Schale mit Wasser gefüllt. Durch die Muscheln, gibt es im Wasser viele kleine Inseln, auf denen die Bienen und andere Insekten sicher landen und trinken können. In einer Schale mit Wasser ohne Muscheln oder Steine könnte sie ansonsten leicht ertrinken. 

Ihr könnt auch zusätzliche Schalen mit Muscheln und Wasser füllen und im Garten verteilen. Die Bienen werden sich freuen. 

Bepflanzung

Ich habe mich für eine Farbkombi weiß/blau-violett entscheiden und folgende Pflanzen gepflanzt:

Katzenminze

Die Bienen lieben Katzenminze

Die dunkelblau, lila, weißlich oder blau blühende Katzenminze aus der Familie der Lippenblütler (Lamiaceae) ist auch für Honigbienen sehr attraktiv und wird deshalb als Bienenweide bezeichnet. Während der Blütezeit von etwa Anfang Mai bis Ende August/September weisen sie ein reiches Angebot an Nektar auf.

Mehlsalbei

Eine wunderschön blühende Pflanze, die auch ein Magnet für Bienen, Schmetterlinge und andere Insekten ist.

Cosmea

Die Cosmea ist auch sehr insektenfreundlich: Bienen, Hummeln, Schmetterlinge und Co. bietet sie Nektar und Pollen.

Ziergräser

Zur Auflockerung habe ich dazwischen noch ein Lampenputzer-Gras gepflanzt. Hier haben die Bienen zwar nicht viel davon, aber es sieht einfach hübsch aus.

Lavendel

Lavendel ist natürlich auch sehr beliebt bei Bienen. Hier habe ich bereits einen wunderschönen großen Strauch im Garten und ich kann den Bienen, Hummeln und Schmetterlingen beim emsigen Arbeiten zusehen.

Noch mehr Inspirationen Rund um das Thema Blumen findet ihr in der Ideenwerkstatt von “Blumen – 1000 gute Gründe”. Lasst euch inspirieren und verschenkt doch auch gerne zum nächsten Gartenfest eine bienenfreundlich bepflanzte Zinkwanne an eure Freunde und Familie.

Viel Spaß beim Nachpflanzen!!

Einen wunderschönen und hoffentlich sommerlichen August wünsche ich euch. Wir lesen uns hier auf dem Blog wieder im September oder ihr folgt mir auf Instagram. Dann nehme ich euch mit in den Urlaub.

Alles Liebe

No Comments

Schreibt mir hier

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.