Inspiration Interior Katze

Wohnen mit Katzen

24. Februar 2019

Ich bekomme wirklich viele Nachrichten und Fragen von euch zum Thema “Wohnen mit Katzen”. Daher dachte ich, dass dieses Thema auf jeden Fall einen eigenen Beitrag verdient hat.

Bei uns wohnen seit mehr als 10 Jahren Katzen. Lilly war unsere erste und besondere Katze und hat bis vor knapp 2 Jahren noch bei uns gelebt. Nun wohnen die Geschwisterkatzen Mio und Nala bei uns. Mit so jungen Katzen war es beim Einzug dann doch erstmal etwas anderes als mit unserer Katzenomi. Aber auch diese beiden sind mit ihren mittlerweile zwei Jahren schon etwas ruhiger geworden.

Grundsätzlich gilt bei dem Thema Wohnen mit Katzen aber das Gleiche, egal ob für junge oder ältere Katzen. Ich werde nun einfach eure meist gestellten Fragen beantworten und euch so erzählen wie wir meistens glücklich mit unseren Mietzen zusammenleben.

Sind eure Katzen Freigänger und habt ihr eine Katzenklappe?

Unsere Katzen sind untertags Freigänger und abends nach dem Füttern bleiben die Türen zu. Das heißt nachts sind die Katzen im Haus. Wir haben auch keine Katzenklappe, aber für unsere Katzen ist das total in Ordnung. Jetzt in der kalten Jahreszeit sind sie sowieso sehr selten draußen. im Sommer dafür umso mehr.

Kratzen die Katzen nicht an Möbeln?

Wir haben wirklich viele Kratzmöglichkeiten im Haus verteilt, so hält sich das Kratzen an Möbeln sehr gering. Die meistgenutzte Kratzecke ist das Kratzbrett an der Ecke zur Terrassentüre. Ich habe mal gelesen, dass Katzen auf dem Weg aus dem Haus/Wohnung immer gerne kratzen umso ihre Duftstoffe zu verteilen. Wir haben dieses Sisal-Eck-Kratzbrett hier…

Daher unbedingt dort ein Kratzbrett anbringen. Auch wenn man merkt, dass seine Katze immer an einer bestimmten Stelle im Haus kratz, ist es ratsam dort eine kleine Kratzmöglichkeit anzubringen.

Wir haben in jedem Stockwerk unseres Reihenhauses Kratz- und Liegemöglichkeiten für die Katzen untergebracht.

Besonders hübsch und wirklich leicht zu bauen ist das Katzen Tipi aus Holz. Die Anleitung findet ihr bei Craftifair.

Sollten die Katzen dann doch mal anfangen an z.B. der Couch zu kratzen hilft am besten die Sprühflasche. Immer wenn die Katze kratzen möchte, die Sprühflache nehmen und bei Bedarf die Katzen mit Wasser besprühen. Natürlich dürft ihr das nicht übertreiben. Bei unseren Beiden reicht es mittlerweile schon die Flasche nur in die Hand zu nehmen.

Machen die Katzen viel Dreck, habt ihr nicht überall Katzenhaare?

Wir haben normale Hauskatzen und ich finde der Dreck und die Katzenhaare halten sich in Grenzen. Natürlich ist das auch immer eine persönliche Einstellung. Wir habe neben vielen Kratzmöglichkeiten auch viele Schlafmöglichkeiten für die Katzen. Auf dem Küchenbuffet im Flur liegen z.B. Kissen, auf den Fensterbrettern mit der besten Aussicht liegen Felle und auf der Couch Decken. Diese kann man dann bei Bedarf schnell mal in die Waschmaschine stecken.

Die Katzen lieben es erhöht zu schlafen. Auch auf den Stühlen unter dem Esstisch liegen sie gerne. Die Kissen schüttel ich beim Staubsaugen einfach aus oder sauge sie mit ab. Ansonsten fällt es nicht auf, außer man trägt vielleicht gerade eine schwarze Anzughosen. Aber für was gibt es Fusselbürsten. 🙂

Bei Fellwechsel werden die Katzen einfach öfters mit einer Katzenbürste gekämmt, obwohl sie da nicht so draufstehen.

Wo steht eure Katzentoilette?

Unsere beiden Katzentoiletten stehen im Keller unter der Treppe. Auf diese Erkenntnis, dass wir für zwei Katzen auch zwei Toiletten benötigen, sind wir erst später gekommen. Nachdem immer öfter vor die Toilette gemacht wurde, haben wir uns auf die Suche nach einer Lösung gemacht. Bis wir dann gelesen haben, dass man für jede Katze eine eigene Toilette haben sollte. Seit wir nun zwei haben ist das Problem meistens gelöst.

Und ja, nach der Morgengang der Katzen riecht das Katzenklo durchs ganze Haus, aber dem kann man ja schnell Abhilfe schaffen. :o)

Wir nutzen mittlerweile diese Katzentoilette mit Rand. Durch die Löcher am Rand bleibt ziemlich viel Streu im Katzenklo, anstatt davor. Vor den Toiletten haben wir einen Sisalteppich gelegt, so bleibt das Katzenstreu zumindest im Keller und wird nicht auf der Treppe nach oben verteilt.

Wo und mit was füttert ihre eure Katzen?

Die Frage nach dem Futter ist ein sehr schwieriges Thema und die Meinungen gehen weit auseinander. Daher kann ich euch nur unseren Futterplan zeigen. Ihr findet wirklich viele Infos hier im Netz oder am besten fragt ihr euren Tierarzt.

Wir füttern vorwiegen Nassfutter, da dies für die Nieren der Katzen besser sein soll. Bei uns steht also auch nicht ganztägig Futter für die Katzen bereit. Morgens bekommen beide eine Schüssel mit Nassfutter. Momentan benutzen wir das Futter von Happy Cat, jedoch mögen unsere Katzen auch das KiteKat oder das Aldi Futter gerne.

Mittags stehen sie dann auch wieder parat und bekommen jeder eine kleine Schüssel Trockenfutter, ebenfalls von HappyCat. Wir halten uns hier an die Fütterungsempfehlungen auf den Packungen.

Abends nach ihrem Freigang gibt es dann wieder eine Schale mit Nassfutter. Wasser steht natürlich den ganzen Tag zur Verfügung. Wir haben mehrere Schälchen Wasser im Haus verteilt. Eine bei ihrer Futterstelle und eine auf dem Wohnzimmerfensterbrett. Im Sommer stelle ich auch gerne einen Trinkbrunnen auf.

Ich hoffe ich konnte euch einige Fragen beantworten und euch Lust auf Wohnen mit Katzen machen. Wir lieben unsere beiden Fellknäule sehr. Ich mag es, dass sie morgens in der Küche auf mich warten, oder besser auf ihr Futter, das sie mir um die Beine streifen und sich abends schnurrend zu uns auf die Couch liegen.

Sollten ihr noch weitere Fragen haben, stellt sie mir gerne in den Kommentaren.

*enthält Affiliate Links

10 Comments

  • Reply Claudia 24. Februar 2019 at 11:20

    Danke für den Beitrag. Wir hatten früher auch immer Katzen und ich fand das Leben mit Katze als Kind toll. Ich überlege daher ob wir unsere Familie irgendwann auch mal mit einer Katze erweitern. Wenn da nicht die Frage nach dem Urlaub wäre… wie löst ihr das?

    • Reply Sabine @ Villa-Josefina 26. Februar 2019 at 9:38

      Hallo Claudia,
      oh ja unbedingt. Ich kann mir ein Leben ohne unsere Katzen auch überhaupt nicht vorstellen.
      Glg Sabine

  • Reply taccita 24. Februar 2019 at 11:46

    Das ist ein schöner Eintrag und vieles läuft bei uns genauso. Morgens und abends gibts Nassfutter, sonst Trockenfutter und jederzeit Wasser. Im Haus hatten wir 3 Katzenklappen. Das ist ein Luxus, den ich uns und unseren Katzen gönne, denn eine Katze will grundsätzlich auf die andere Seite der Tür. Im neuen Haus werden wir auch wieder Katzenklappen haben. Momentan haben wir sowieso nur noch unsere 16jährige Dame. Sie muss sich in der Übergangswohnung genauso einschränken wie wir. Aber damit hat sie sich arrangiert.
    Leider kratzt sie am Sofa, eine Macke, die ich ihr mit allen Tricks der Welt nicht abgewöhnen konnte, trotz Kratzbaum direkt daneben.
    Wir sind Katzenmenschen durch und durch und würden nie auf die Gesellschaft von Samtpfoten verzichten wollen.
    LG von TAC

    • Reply Sabine @ Villa-Josefina 26. Februar 2019 at 9:38

      Hallo TAC,
      Danke dir. Ja manche Macken bekommt man einfach nicht weg. Unsere schaukeln immer und hauen dann Löcher in die Wände.
      Glg Sabine

  • Reply Angela 24. Februar 2019 at 13:04

    Danke für den Beitrag! Obwohl wir seit 14 Jahren eine Katze haben, wusste ich nicht das sie gerne erhöht schlafen…erklärt jetzt aber einiges 😉 Und ja, sie suchen sich schon immer die besten und kuscheligsten Plätze aus, gell? Ich kann auch nur sagen, obwohl sie manchmal auch eigen sind, geben sie einem auch viel an Liebe zurück unsere schläft immer eingekuschelt mit meiner Tochter zusammen ein

    • Reply Sabine @ Villa-Josefina 26. Februar 2019 at 9:12

      Hallo Angela,
      also ich habe das so gelesen und meine Katzen schlafen eben am liebsten auf Schränken oder zumindest auf Stühlen :o) Ja sie können auch etwas zickig sein die Miezen gell.
      Glg Sabine

  • Reply sarahcatloe 24. Februar 2019 at 17:17

    Toller Beitrag Bei uns ist es sehr ähnlich wie bei Euch. Wir lieben unsere Katzen auch sehr und können nicht mehr ohne. Wie macht ihr das in der Urlaubszeit?
    Lg

    • Reply Sabine @ Villa-Josefina 26. Februar 2019 at 9:11

      Hallo du Liebe,
      Vielen Dank für deinen lieben Kommentar. Im Urlaub haben wir zum Glück super liebe Nachbarn, die die Katzen morgens füttern und rauslassen. Am Nachmittag kommt dann meine Mama und übernimmt den Katzenanbenddienst. 🙂
      Liebe Grüße Sabine

  • Reply Ilona Schwürz 25. Februar 2019 at 18:54

    Ich habe hier mit Freude gelesen. Wir leben glücklich mit Katze Paula. Alles, was du geschrieben hast, kennen wir auch so. Bei jeder passenden Gelegenheit gebe ich diesen Vers zum Besten:
    ” Ohne Haustiere wäre meine Wohnung sauber, aber mein Herz leer.”
    LG Ilona

    • Reply Sabine @ Villa-Josefina 26. Februar 2019 at 9:09

      Hallo Ilona,
      oh wie schön, dass freut mich sehr. Unser Haus war ohne Lilly auch so leer und deswegen durften unsere beiden Katzen einziehen.
      Glg Sabine

    Schreibt mir hier

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.