DIY Inspiration Wohnzimmer

Pinnwand DIY

3. Februar 2019

*Beitrag enthält Werbung/Affiliate Links

Heute gibt für euch eine kurze Anleitung für unsere Pinnwand. Die Pinnwand hängt in unserem offenen Wohnbereich und ist aus der Küche und dem Flur gut zu sehen. Von der Couch und dem Essbereich jedoch nicht. Ich finde das super gelöst. So habe ich beim Kochen und Verlassen des Hauses immer alles Wichtige im Blick.

Eine Pinnwand ist oft ein etwas unruhiger Ort mit all den Zetteln und Informationen, daher habe ich versucht mit skandinavischen Dekoideen einen schönen harmonischen Ort für alle wichtigen Dinge zu schaffen.

DIY Pinnwand

Was ihr benötigt:

  • Ein großes Holzbrett oder wie bei uns eine alte Schaltafel, bzw. Vielzweckplatte mit Kantenschutz. (Findet ihr im Baumarkt, oder wie wir auf dem Dachboden)
  • Eine Tapete oder eure Wunschfarbe (wir haben die Ferm Living Confetti Tapete*)
  • Korkstücke selbstklebend (z.B. Pinnwand Berge , Pinnwand Hexagon), oder mit doppelseitigem Klebeband anbringen, Nägel, Clips und Haken (Moebe Pinch)

Nun seid ihr ganz frei in der Gestaltung. Das Brett könnt ihr euch im Baumarkt in der passenden Größe zu schneiden lassen. Entweder streicht ihr es in eurer Lieblingsfarbe oder ihr tapeziert es wie wir mit einer hübschen Tapete. Unsere Tapete wiederholt sich an der Wand im Flur und schafft so eine tolle Verbindung und bringt Ruhe in den Raum.

Anschließend könnt ihr das Brett nach euren Wünschen bestücken. Ich habe zwei Korkstreifen angebracht. Hier finden alle kleinen Zettel, Gemälde und Terminerinnerungen Platz. mit den Clips können ebenfalls Zettel oder Bilder festgehalten werden. Mein Notizblockhalter ist auch immer griffbereit.

Keine Lust auf basteln? Wer lieber etwas stöbern möchte, dem habe ich hier meine Lieblingsprodukte zusammengestellt.

Falls ihr die Pinnwand nachbastelt würde ich mir sehr über ein Foto oder eine Verlinkung auf Instagram freuen. Ich bin gespannt auf eure Ideen.

1 Comment

  • Reply Tina 6. März 2019 at 21:28

    Eine schöne Idee als Alternative zu den klassischen Pinnwänden. Ich finde die normalen Pinnwände auch nicht wirklich schön aber brauchen tut man sie ja trotzdem leider. Ich habe mir als Alternative eine Leinwand mit Stoff und Bändern bezogen, wo die ganzen Zettel fest geklammert werden können.
    Ich schicke dir ganz liebe Grüße
    Tina

  • Schreibt mir hier

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    Datenschutz
    , Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
    Datenschutz
    , Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.