Einkochen und Einmachen Kuchen und Torten Rezepte

Apfelernte – Rezepte rund um den Apfel

4. September 2016

apfelkuchenWas kann man aus Äpfeln machen? Diese Frage stelle ich mir jedes Jahr im September zur Apfelernte, denn unser Apfelbaum schmeißt minütlich seine Äpfel von den Zweigen. Eigentlich haben wir einen sehr kleinen Apfelbaum, aber dieses Jahr gibt es eine wahnsinnige Ernte. Zum Apfelsaft pressen aber irgendwie auch wieder zu wenig. Also mache ich schon die dritte Ladung Apfelmus. Ich kann nämlich keinen von diesen schnieken Äpfeln in den Kompost werfen. Ich setze mich dann immer mit meinem vollem Emaileimer auf die Terrasse und schneide alle Dellen, Wurmlöcher und Gehäuse aus. Die Schale bleibt dran und daraus koche ich dann ein leckeres Apfelmus für den Herbst.

Apfelmuß- Mein Rezept

Klein geschnittene Äpfel mit Schale und Zimtstange (wahlweise auch sehr lecker mit Vanillestangen) in einen Topf geben. 2/3 der Äpfel mit Wasser bedecken, nicht zu viel, sonst wird es zu flüssig. Ich gebe immer sehr wenig Rohrzucker dazu, lieber Kokosblütenzucker. Alles zusammen aufkochen lassen und dann ca 20 Minuten köcheln lassen. Zimtstange entfernen. Anschließend pürieren und in ausgekochte Gläser füllen. Kurz (5 Minuten) auf den Kopf stellen und anschließend auskühlen lassen.

Ganz nach Geschmack, könnt ihr auch noch Rosinen, Rum, Kardamon, Anis etc. mit kochen lassen. Ich hab bisher Zimt- und Vanilleapfelmus gemacht.

Apfelkompott

Hierfür schäle ich die Apfel und schneide sie ebenfalls klein. Koche die Äpfel mit Gewürzen, etwas Orangenschale und sehr wenig Zucker/Kokusblütenzucker 15 Minuten weich und entferne die harten Gewürze wieder. Diesmal nicht pürieren, da es ja schön stückig bleiben soll. Ebenfalls wie das Apfelmus wieder in ausgekochte Gläser füllen und auf den Kopfstellen.

apfelkuchen-6 Ganz klassisch kann man natürlich auch Apfelkuchen backen. Ich hab diesmal ein sehr leckeres Rezept ausprobiert. Durch die geraspelten Äpfel wird der Kuchen schön saftig, durch das enthaltene Müsli und dem wenigen Zucker kann er auch schon direkt zum Frühstück verputzt werden. Bei uns ging er unter allen „Bewohnern“ ratzfatz weg.

Saftiger Müsliapfelkuchen

Zutaten für ein Kastenform:

  • 160 Mehl
  • 40 g Butter
  • 4 EL Öl
  • 100 g brauner Zucker oder lieber Kokosblütenzucker
  • 2 fein geriebene Äpfel
  • 1 TL Zimt
  • 1/2 TL Vanillepulver
  • 1 EL Kokosraspeln oder Mandelsplitter
  • 80 g Schoko-Nuss-Müsli ohne Zucker (Haferflocken gehen auch)
  • 3 Bio-Eier
  • 1 Packung Backpulver
  • 1 Prise Salz

Backofen auf 180 Grad vorheizen. Die Äpfel mit Schale raspeln. Die Butter, das Öl, die Eier und den Zucker schaumig schlagen. alle trockenen Zutaten darunter mischen und zum Schluss die geraspelten Äpfel unterheben.

Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Kastenform füllen und oben mit Haferflocken und Zucker bestreuen. Den Kuchen 40 Minuten backen und am besten lauwarm genießen.

apfelkuchen-3 Einen Apfelmarzipankuchen  findet ihr hier auf dem Blog.

Aus frischen kaltgepressten Apfelsaft kann man auch ein super leckeres Apfelgelee zubereiten.

Apfelgelee

Zutaten:

  • 1 l frischer Apfelsaft
  • 500 g Gelierzucker 2 plus 1

Den Apfelsaft mit dem Zucker verrühren und zum Kochen bringen.Unter ständigem Rühren das Zuckerfruchtgemisch 4 Minuten sprudelnd kochen lassen. Den Schaum abschöpfen und heiß in Gläser füllen. Sofort verschließen und die Gläser auf den Kopf stellen.

Tip: wer keine Apfelsaft aus der Obstpresse zu Verfügung hat, kann auch Äpfel waschen, kleinschneiden, Kernhaus entfernen und die Äpfel und Zugabe von Wasser weich kochen. Die Masse durch ein Tuch streichen und den Saft auffangen.

Apfeltee

Genauso wie oben unter Tip beschrieben kann man auch einen sehr leckeren Apfeltee zubereiten. Hier koche ich noch eine Zimtstange mit und lasse die Äpfel und die Zimstange ungefähr 15 Minuten köcheln. Anschließend gieße den Tee durch ein Sieb ab und mach es mir auf der Couch gemütlich. Genau richtig für regnerische Herbsttage.

apfelkuchen-2 Ach es gibt noch so viele leckere Sachen. Apfelpfannkuchen, Apfelküchle, Poffertjes. Mmmmmmhhhh lecker. Habt ihr auch ein Lieblingsrezept mit Äpfeln? Nur her damit, ich hab noch ne Menge Äpfel am Baum und auf der Wiese liegen.

 Bild in Originalgröße anzeigen

apfelkuchen-5

2 Comments

  • Reply Jutta 10. September 2017 at 15:19

    Wow … tolle Fotos, liebe Sabine.
    Der saftiger Müsliapfelkuchen klingt sehr gut. Danke für das Rezept.

    Herzliche Grüße
    Jutta

  • Schreibt mir hier